Top 25 Raimeux (Grande Arete)

Sonntags Morgen um 6:30 trafen wir uns zu viert am Bahnhof Brugg, um gemeinsam mit einem Auto nach Moutier zu fahren. Die erste Seillänge der Tour begann nach wenigen Höhenmeter, noch in Sichtweite zum geparkten Auto.
Da es am Vortag noch regnerisch war, freuten wir uns darüber, dass die Felsen bereits abgetrocknet waren und somit die Tour wie geplant erfolgen konnte.
Im Tourenportal wird die Route als 'eine der schönsten Grattouren des Juras' angepriesen, was sich vor Ort auch bestätigte!
Die Tour liess einige Varianten zu, so dass wir den einen oder anderen Felsen zusätzlich klettern konnten und uns auch im Schwierigkeitsgrad steigerten.
Der Mix aus Wandern, Grattour, Klettern und Abseilen war so kurzweilig, dass sogar der Mittagsrast vergassen ging.
Kurz nach dem obligaten Gipfelfoto auf dem Aussichtsturm des Mont Ramieux warnten erste Tropfen vor einem Wetterumschwung
Freundlicherweise wartet der kommende Regen noch so lange wie wir für den Weg zur Cabane du Ramieux benötigten. Während der kurzen, heftigen Schauer sassen wir gemütlich bei Kaffee und Dessert im warmen.
Die anschliessende Wanderung durch den rutschigen Waldweg zurück zum Auto verlief ohne nennenswerte Schwierigkeiten, so dass wir uns alle gut gelaunt auf den Rückweg der Analyse der Abstimmungsresultate widmen konnten. Ein grosser Dank für die tolle Tour an Felix Brunner, der diese perfekt geplant und geleitet hat!
Bericht: Daniel
Fotos: Rebeka + Felix