Gut zu wissen

Es freut uns, wenn du mit dem SAC Brugg die Berge besuchen möchtest. Melde dich einfach an, wenn dich eine Tour interessiert. Unser Jahresprogramm stellt mehr als 200 Touren und gesellige Anlässe bereit. Für Jung und Alt, in den meisten Bergsportdisziplinen. Wir legen Wert auf ein ausgewogenes Programm mit Touren für Anfänger und Wiedereinsteigerinnen bis zu anspruchsvollen Touren, die eine sehr gute Fitness und alpinistische Erfahrung voraussetzen.

Die Tourenausschreibungen mit allen Angaben werden auf dieser Website unter Touren und in den gedruckten Clubnachrichten publiziert.

Anmeldungen müssen, wenn immer möglich, über diese Website erfolgen. (Mehr Informationen unter Wie anmelden?) Die Anmeldung über das Tourenverwaltungssystem vermindert den administrativen Aufwand für die Tourenleitenden. Gegebenenfalls sind andere Wege für die Anmeldung in den Ausschreibungen angegeben. Bei «Anlässen» ist in der Regel keine Anmeldung nötig.

Teilnahmeberechtigt sind alle Interessierten und auch Gäste. Beachte aber, dass du den Anforderungen genügst und über die nötigen Fähigkeiten verfügst. Wenn du unsicher bist, ob eine Tour für dich geeignet ist, dann beraten dich die zuständigen Tourenleitenden gerne.

Verbindlichkeit: Anmeldungen sind verbindlich. Wenn du von der Tourenleiterin oder vom Tourenleiter eine Bestätigung erhalten hast, bist du definitiv angemeldet. Wer verhindert ist, informiert so früh wie möglich die Tourenleiterin oder den Tourenleiter per E-Mail oder telefonisch. Abmeldung oder Nichtteilnahme sind unter Umständen kostenpflichtig.

Die erforderliche Ausrüstung wird in den Ausschreibungen angegeben. Die Ausrüstungslisten sind verbindlich. Teilnehmende mit fehlender, sicherheitsrelevanter Ausrüstung werden von der Tourenleiterin oder dem Tourenleiter von der Tour ausgeschlossen. Als sicherheitsrelevant gelten z.B. ein funktionstüchtiges Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS), Lawinenschaufel und Lawinensonde für Touren im Schnee.

Die Sicherheit auf den Touren ist uns sehr wichtig. Die Touren werden geführt von ausgebildeten SAC- oder JO-Tourenleitenden, die sich in obligatorischen Fortbildungskursen auf dem neusten Stand halten. Von den Teilnehmenden wird erwartet, dass sie ihren Teil zur Sicherheit beitragen, indem sie die notwendige Fitness mitbringen, mitmachen bei den regelmässig stattfindenden Kursen und die Anordnungen der Tourenleitenden auf den Touren befolgen. Aus Sicherheitsgründen ist die Anzahl der Teilnehmenden in der Regel beschränkt. Eine frühzeitige Anmeldung lohnt sich.

Bitte drucke das Formular Notfall Ausweis aus, fülle es aus und nimm es auf die Tour mit. Sollte dir auf der Tour etwas zustossen, gibt der Notfall Ausweis wertvolle Hinweise auf vorhandene Beschwerden, Krankheiten oder einzunehmende Medikamente. Eine persönliche Notfallnummer ist bei jeder Anmeldung anzugeben, damit wir bei einem Ereignis die Angehörigen informieren können.

Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Eine REGA-Mitgliedschaft wird empfohlen. Die Teilnahme an einer Sektionstour erfolgt auf eigenes Risiko. Eine zivilrechtliche Haftung kann gegenüber dem SAC Brugg und ihre Tourenleitenden nicht geltend gemacht werden. Details siehe Tourenreglement.

Wir engagieren uns für eine natur- und umweltverträgliche Ausübung des Bergsports. Auf unseren Touren respektieren wir die Einschränkungen für Wild- und Naturschutz konsequent. Wenn möglich reisen wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln an den Ausgangspunkt der Touren und zurück.

Der SAC Brugg funktioniert mit Freiwilligenarbeit. Die Tourenleitenden und alle anderen Chargen im Verein arbeiten ohne Entgelt in ihrer Freizeit.